Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Animemusikvideos.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JadeCharm

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Wohnort: Bodensee

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

221

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 15:11

Also ich bin jetzt mit Chrono Crusade fertig und habe jetzt mit Kannagi angefangen.
Die Geschichte ist zwar bis jetzt nicht so der Oberhammer, aber der Stil gefällt mir ganz gut.
Bin mal gespannt, wie sich das ganze so entwickelt :)
/人◕ ‿‿ ◕人\

Bauzi

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

222

Samstag, 1. November 2008, 14:31

Shikabane Hime: Aka
Auch eine der neuen Serien. Ist gerade glaub ich mal Folge 5 herausen. Eigentlich verwundert mich schon fast das ich überhaupt nichts von dem Anime bei anderen merke. Ich seh einen Hype bei Chaous:Häed dann Interesse bei Serien wie GaRei Zero, aber zu Shikabane kenne ich nur einen Freund von mir der das noch schaut.

Also ich sags mal vorweg: Es ist eine großartige Serie für mich und gibt mir alles was mir Freude gibt. Action, wunderbare Animationen und nettes Design. Characktere, Story und gute Fälle für die Episoden.

Ok um was gehts?
Shikabane heißt Leiche. Hime heißt Prinzessin. = Leichenprinzessin.
Stirbt eine Person unter besonders qualvollen oder dramatischen Umständen dann wird sie zu einer Shikabane keinem Poltergeist. Es gibt jetzt eine Art kleine Gruppe die diese Untoten jagt denn die Untoten morden als eine Art von Massen und Ritualmördern. Tjo und Leichenprinzessinen jagen diese Untoten und bringt diese zur ewigen Ruhe.

Gut zugegeben das klingt nicht gerade prikelnd oder originell und eher 08/15, aber wayne? Die Serie überzeugt mich doch sehr gut mit der Geschichte und allem drumm und drann. Beim Schauen kommt überhaupt kein 08/15 Feeling in mir hoch.

Mein Freund hat leichte Kritik an der Serie die ich nachvollziehen kann. Die Farben sind doch etwas matt teilweise.

Ich sag nur: Empfehlung von mir. Einfach mal anschauen!
Eigentlich glaub ich das die Serie mir optimales AMV Material liefert. Damit werd ich wohl noch etwas machen müssen :)

ZEST

HRNSHN

Beiträge: 955

Wohnort: Bonn

Beruf: Ayran Produzent

  • Nachricht senden

223

Sonntag, 2. November 2008, 17:33

okayyyy wo sind wir stehen geblieben also nach wie vor
Kannagi
Ga-Rei
Blade of the immortal
Nodame Paris season
DMC
ChaosHead
ToraDora
Hyakko
Kurozuka
Majustsu no Index

Zitat

"Meine Bitchas sind 2D, wie große Brüste"
-Zest

Shui

Fortgeschrittener

Beiträge: 382

Wohnort: Helvetien

  • Nachricht senden

224

Mittwoch, 12. November 2008, 19:45

Zitat

Original von ZEST

Kannagi





ToraDora
Hyakko

Majustsu no Index


Jez isees okee für mich :P

225

Mittwoch, 12. November 2008, 20:10

Zitat

Original von ZEST
Kurozuka

muss man mal auf LSD gucken

Warheart

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Wohnort: Marl / Bochum (NRW)

Beruf: Musiker und Poser

  • http://www.animemusicvideos.org/members/members_myprofile.php?user_id=118825
  • Nachricht senden

226

Montag, 17. November 2008, 00:16

Detroit Metal City.

Gurren Lagann. (Tormentor kannte es noch net)

Diebuster. :P

Noss

The Todesschnitzel

Beiträge: 1 286

Wohnort: Franken xD

Beruf: Azubi Mediengestalter für Bild und Ton

  • Nachricht senden

227

Samstag, 20. Dezember 2008, 21:25

ich glotz nur alte amv von mir.. neue die ich mir von den members hier gezogen habe und halt noch love hina, eureka 7 und basilisk ^^
The Grimreaper-Fish is on the run...

Next Victims:

RAF :3

228

Samstag, 17. Januar 2009, 09:51

In einem Rutsch alle Folgen von Kannagi angeschaut :)
~ Anime-Fan aus Leidenschaft <3 ~

229

Samstag, 17. Januar 2009, 13:31

Sayonara Zetsubou Sensei
und dann versuche ich noch bei Darker than Black weiter zu kucken >_>
Der Avatar ist von http://www.demolitionsquad.de

230

Samstag, 17. Januar 2009, 15:46

Zitat

Original von Falconone
Sayonara Zetsubou Sensei
und dann versuche ich noch bei Darker than Black weiter zu kucken >_>


Nachmacher! Ne, also bin bei Zestubo nur bis folge 3 gekommen, weil ich danach kb mehr hatte. Ka der Animes selbst hat i-was stylishes, gefällt mir auch, nur fehlt mir da dieses 'Mann!, die nächste Folge musste dir jetzt direkt reinziehen' Gefühl. Darker than Black steht aber auf meiner 'Plan to Watch' liste |:



Welcome to the NHK:
Hat mir seit der ersten Epi gefallen. Der knüller war dann aber die 7. Fand ich einfach nur awsm |:
Mich störte aber iwi die Misaki, weil die voll nervig mit ihren treffen ist.
Aber sonst sind mir alle Chara's sehr sympatisch. Sehr ins Herz geschlossen hab ich aber den Yamazaki, weil das son Sack ist, hat da alle Regale voller anime zeugs *____* Da werd ich neidisch T__T
Naya, Welcome to the NHK hats verdient unter den Top Favorits von mir zu kommen.

Rozen Maiden:
Um erhlich zu sein, ich habs nur aus langeweile zu Ende geguckt.
Von der story her fand ich das gank key, aber leider bin ich nicht son fan von fantasy und magic Animes. Da wurde es nochn bisschen mit 'firede-freude-eierkuchen, zu hause ist es schön' vermischt. Am schlimmsten fand ich, das es zB eine Folge gab, die halt normal war (zu Hause, haben fun und so) und dann wurde es von der einen Minute zu der anderen ernst.
naya wems gefällt ~Desu


Ergo Proxy
Best Anime!
Hamma animiert, hamma charchtere, hamma story!
Hab zwar erst die ersten 11 Eps gesehen, und das belibt so, bis ich mir die 4. vol leisten kann *schluchz* aber bisher kann ich einfach nur hammer sagen OOOOO=


ya und die ganzen hentais kann ich hier nicht aufzählen :)

JCD

Administrator

Beiträge: 672

Wohnort: Neuseeland

Beruf: in der Welt

  • Nachricht senden

231

Dienstag, 10. Februar 2009, 01:44

Es gibt viel aufzuholen und Zeit zu verschwenden für Posts die eh keiner liest und Empfehlungen denen eh keiner nachkommt :O

Aktuell / Laufend:

Casshern Sins: (Drama / Action)
Standen am Anfang noch jede Menge Fragezeichen über meinem Kopf hat sich mit mehr Episoden mehr und mehr geklärt was eigentlich vor Ep 1 passiert ist. Das hat die Ereignisse um einiges nachvollziehbarer gemacht. Abgesehen davon ist die Serie einfach wunderbar, und zwar durch die unheimlich eindrucksvolle Atmosphäre, bestechenden Zeichenstil, sehr gute Animation und einem Soundtrack der unter die Haut geht. Die Kombination zwischen 70er-Jahre Stil und moderner Animation funktioniert hier einfach hevorragend, und das allein macht die Serie es schon Wert zu gucken.

Chrome Shelled Regios: (Fantasy / Action)
Was sich ok anhört und auch gut aussieht hat groß 08/15 unter der Haube. Ich hab mich eher gefühlt als würde ich School-Life Serie 56486 gucken, die Charaktere sind furchtbar, die Action überzeugt nicht.

Hetalia Axis Powers: (Comedy)
Das Konzept (Länder als Charaktere) fand ich von vornherein schon dermaßen Genial dass ich mich schon lange auf die Serie gefreut hab. Die Erwartungen hat es problemlos gehalten, die Charaktere der Länder passen wie Nagel auf Kopf, letztendlich Italien als totaler Feigling, hehehe.

Maria+Holic: (Comedy)
Erwartet hatte ich eigentlich eine durchschnittliche Shojo-Ai Serie, bekommen hab ich eine sehr unterhaltsame Comedy. Gut, hätte ich vorher gesehen dass sie von Shaft (Sayonara Zetsubou Sensei, Pani Poni Dash) kommt, hätte mich das nicht so überraschend getroffen. Der Humor ist durchweg sadistisch und Lacher aus Schadenfreude kommen nicht zu kurz.

Toradora: (School-Life)
Hab mich eigentlich nur aus Langeweile dazu bewegt weiterzugucken. Letztendlich doch sehr solide Serie, eine der wenigen gut ertragbaren des Genres, aber auch keine überraschende Ausnahme wie Kannagi.

Kurokami: (Action)
Eine ziemlich gute erste Episode hat mich erstmal weitergucken lassen, spätestens bei der dritten ist es aber in dem Klischee-Sumpf von generischen Charakteren und Kampfeinlagen gelandet. Schade eigentlich, weil die Animation ist vielversprechend.

Ride Back: (Action / Mecha)
Storyanfang und Charaktere waren schon sehr überzeugungslos, hässlich animierte CG gibt der Serie den Rest.

Viper's Creed: (Action / Mecha)
Tritt Ride Back im Club bei, und wird aus genau denselben Gründen nicht weitergeguckt. Ich hab mich gefühlt als würde ich eine Gonzo-Serie gucken, speziell Blassreiter. Auch schade, hatte vollends erwartet dass das Appleseed-Team da einen besseren Job macht.

Tales of the Abyss: (Fantasy)
Viel fällt mir dazu nicht ein, ausser "solide". Es ist kein Record of Lodoss War oder Twelve Kingdoms, aber immerhin von einem erfolgreichen RPG abgeleitet welches die Story vorgibt, welche entsprechend sehr gut ist. Ich hab nur manchmal das Gefühl an Schlüsselszenen etwas zu verpassen, bzw. dass diese wesentlich besser rübergekommen wären wenn ich das Spiel spielen würde.

Michiko and Hatchin: (Road"movie")
... kommt aus dem Hause Manglobe, die auch schon für Cowboy Bebop und Samurai Chlampoo verantwortlich waren. Das ist durchaus ein Qualitätssiegel für eine verdammt coole Serie die man sich nicht entgehen lassen sollte. Das Setting ist zwar nie klar definiert, aber es muss zwischen den 60er und 70er Jahren im südlichen Brasilien sein, ist also auch ziemlich originell [SIZE=7]wenn man sich damit abfindet dass die Charaktere Japanische Vornamen (aber Portugiesische Nachnamen) haben...[/SIZE]

Akikan: (Comedy, Ecchi)
Von vornherein hätte nur der Fanservice das Konzept von Getränkedosen die sich in Mädchen verwandeln retten können, hat er aber nicht.

Asu no Yoichi: (Comedy, Ecchi)
Selbst der Fanservice hätte das Konzept von nem Samurai der noch nie in seinem Leben Frauen gesehen hat nicht retten können. Ich hab mir nur mal ne Ep gegeben weil ich mal ein Band von dem Manga gelesen hatte, den ich aber schon grausam schlecht fand.

Fertige / Abgeschlossene Serien:

Akane-iro ni Somaru Saka: (Comedy, Romance)
Von vornherein hätte nur der Fanservice das Konzept von nem vorverlobtem Typen retten können, hat er auch. Die Serie ist natürlich generisch ohne Ende und auch genauso schlecht. Es ist wie bei Umisho, Ninomiya und Koihime Musou, dass ich es eigentlich nur wegen dem gehirnlosen Stumpfsinn geguckt hab.

Kannagi: (Comedy)
War wohl letztes Jahr die größte Überraschung für mich. Völlig ohne Erwartung hab ich damit angefangen und wurde mit sehr originellem, teilweise brilliantem Humor getroffen. Nach jeder Episode hab ich mich ein Stück besser gefühlt weil ich genug gelacht hab, nur selten hat ein Witz seine Wirkung verfehlt.

Kurozuka: (Action)
Die Idee von einem unsterblichen Samurai ist blatant kopiert, die Umsetzung hat mir um einiges besser gefallen als bei Blade of the Immortal. Entgegen der Vermutung spielt die Serie schon ab Ep 3 in der (postapokalyptischen) Zukunft. Der Stil ist allgemein sehr ernst und wirr, gesprochen wird kaum. Mich hat es fast an eine Art Actionspiel erinnert. Das einzige Kernelement, die Action, macht dann auch viel Spass und ist sehr blutig.

Chaos Head, Hyakko und ef - melodies hatte ich auch angefangen gehabt und aus Desinteresse fallen lassen. Bei Xam'd - Lost Memories hinke ich komplett nach (12), jetzt wo die Serie fertig ist werd ich wohl alles auf einen Schwung irgendwann nachholen.

232

Dienstag, 10. Februar 2009, 12:46

Zitat

Original von JCD
Es gibt viel aufzuholen und Zeit zu verschwenden für Posts die eh keiner liest und Empfehlungen denen eh keiner nachkommt :O

Stimmt ja gar nich ich les die immer :O

An Hetalia erinnert zu werden zum Beispiel is ne gute Sache, vielleicht hilft mir das endlich 60% der /y/ threads wieder zu verstehn *g*

Ich sollte auchmal was hinzufügen wenn ich kann, eh? Was hab ich denn als letztes so geguckt...

Clannad After Story: (Drama / Romance)
Verläuft wie die Orginalserie einfach immer weiter, gibt weiterhin Characterdeaths und Twists so viel wie's der Plot eben hergibt. Hält mich nurnoch weil ich gespoilert wurde das GANZ am Ende mein Lieblingschar auch noch sterben soll. Aber allgemein hatte die Serie doch einiges an Charme verloren dadurch das das Schulsetting aufgehoben wurde in der Mitte und der ganze 'Harem'-Part verloren gegangen ist. Allerdings sind die Schlüsselmomente immernoch sehr sympathisch.

Kuroshitsuji: (Action / Drama / Comedy / Detective)
Muss ich eigentlich aufholn, wer's nich kennt das is die Serie um nen Dämon als Butler von nem kleinen Lord der halt irgendwie als einziger ne Familientragödie überlebt hat wo seine Eltern umgekommen sind...wenn ich das noch richtig im Kopf hab. Ist sone typische Mischmaschserie mit male Fanservice Anteilen, Comedyparts, Shonen-Kampfsequenzen und ab und zu Sherlock Holmes Elementen. Mich hat eigentlich immer interessiert wann endlich die Hauptstory aufgelöst wird oder zumindest angegangen wird anstelle von einzelnen Episoden nur, deshalb werd ich mal demnächst nachsehn ob das mittlerweile passiert is.

Rosario To Vampire Capu2: (Harem)
Das ist so blöd das ichs bis zum Schluss geguckt hab. Die Animationen in der zweiten Staffel sind oft so fake-3d Garbage schlecht das man nur ständig die Hand vorm Gesicht hat, aber die Schticks und eingängigen Gags die sich immer wiederholen sind teilweise zu sympathisch um die Serie nich allein wegen dem Blödsinn zu mögen.

Sora wo Kakeru Shoujo / Sora Kake Girl: (Action / Comedy / Sci-Fi)
Zählt sowas eigentlich als Mecha? Jedenfalls ist die Serie ziemlich lustig weil die Lelouch Stimme sich praktisch selbst verarscht (der selbe Synchronsprecher spricht ne Maschine die wie ne Karikatur von Lelouch sich verhält IMO :D). Serie handelt von nem Mädchen das in nem Weltraumschiff auf eben besagte künstliche Intelligenz stößt die wohl irgendwie nen Gott Komplex hat und dem Mädchen verschiedene Aufgaben erteilt. Comedy ist dadurch und durch den Niedlichkeitsfaktor der verschiedenen Nebencharaktere sehr hoch und absolut zu empfehlen.

Warheart

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Wohnort: Marl / Bochum (NRW)

Beruf: Musiker und Poser

  • http://www.animemusicvideos.org/members/members_myprofile.php?user_id=118825
  • Nachricht senden

233

Sonntag, 26. April 2009, 19:33

Bounen no Xamdou
Irgendwie überzeugt mich das ganze nach 6 Folgen immernoch nicht so recht, ist halt irgendwie Schema F. Und die Organischen Riesen Roboter oder was auch immer sind nicht sonderlich orginell und irgendwie wirkt das ganze ohnehin ziemlich zusammengeklaut. Aber es hat Luftschiffe und ein schönes Wandermotiv, darum muss ich das wohl einfach gucken.

Kara no Kyoukai
Düster und irgendwie Metal. Keine Ahnung warum aber ich finde es irgendwie unterhaltsam, ausserdem sind die Animation klasse.

Sky Crawlers
Die Story oder besser die Grundidee ist albern, aber die Umsetzung wie immer brilliant, wer's nicht gesehen hat sollte das schnell ändern. Definitiv mein Favorit für ein neues Video. :D

234

Montag, 27. April 2009, 11:01

Ich schau momentan mir K-ON! an.

Ich seh schon kommen... das wird AMV-mäßig das nächste Haruhi von der Masse her werden ^^
~ Anime-Fan aus Leidenschaft <3 ~

Noss

The Todesschnitzel

Beiträge: 1 286

Wohnort: Franken xD

Beruf: Azubi Mediengestalter für Bild und Ton

  • Nachricht senden

235

Montag, 27. April 2009, 17:25

Ich würde jetzt am liebsten alles von Shakugan no Shana schaun... nur wo ?(
The Grimreaper-Fish is on the run...

Next Victims:

RAF :3

236

Montag, 27. April 2009, 18:10

Also von dem Kram, den ich mir die letzten Monate angeschaut hab, kann ich eigentlich nur Sky Crawlers wirklich empfehlen.
Waren glaub ich noch ein paar gute Serien dabei, aber ich bin gerade zu faul die mit review und so hier zu posten.

JadeCharm

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Wohnort: Bodensee

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

237

Montag, 27. April 2009, 19:30

Zitat

Original von Kamichu!
Ich schau momentan mir K-ON! an.
... das wird AMV-mäßig das nächste Haruhi von der Masse her werden ^^


meinst du echt?!...shit... X(
/人◕ ‿‿ ◕人\

JCD

Administrator

Beiträge: 672

Wohnort: Neuseeland

Beruf: in der Welt

  • Nachricht senden

238

Samstag, 11. Juli 2009, 04:05

Zitat

Original von JCD
Es gibt viel aufzuholen und Zeit zu verschwenden für Posts die eh keiner liest und Empfehlungen denen eh keiner nachkommt :O

... angefangen mit einem der besten Anime die ich überhaupt gesehen hab:

Zipang: (Krieg / Historie)
Bin eigentlich nur beim Stöbern auf AniDB drauf gestoßen. Handelt von einem modernen japanischem Kriegsschiff, getauft Mirai, das in der Nähe von Hawaii einen Zeitriss gerät und in das Jahr 1942 zurück katapultiert wird, einen Tag vor der Schlacht um Midway. Die Besatzung sieht sich nun damit konfrontiert ob sie die Geschichte ändern sollen, und vor allem zu welchen Gunsten.
Die Serie hatte ich in zwei Tagen durchgeguckt, und eigentlich auch nur einmal unterbrochen weil ich zur Arbeit musste. Die meißte Zeit hab ich auf der Sitzkante gesessen, teilweise sogar zitternd, mit offenem Mund, fluchend oder schwitzend. Die Spannung ist dermaßen groß durch den Fakt dass die Mirai schon mit ihrem bloßen erscheinen den Lauf der Geschichte verändert hat und man so überhaupt keinen blassen Schimmer hat was als nächstes passiert. Zudem ist sie logischerweise jedem damaligem Schiff weit überlegen und wird so zum starken Interesse für beide Kriegsparteien.
Der Anime hat für mich realistisch genug dargestellt dass es Krieg ist, und jede Konfrontation Menschenleben kostet. Die Charaktere sind sehr ausgeprägt und handeln intelligent, die Darstellung ist -relativ- neutral (also nicht Japan gut, Amerika böse, allerdings fehlt von Kriegsverbrechen jede Spur), der Soundtrack untermalt die Spannung sehr gut. Leider ist die Animation auch 1942-mäßig mit CG direkt aus der Kloake... Action ist dünn gesäht, aber auch nicht Schlüsselpunkt der Serie, von daher konnte ich das verschmerzen.
Weiterempfehlen kann ich den Anime trotzdem nur Leuten die an Geschichte und dem Zweiten Weltkrieg interessiert sind - sonst ist die Spannung gleich Null, und das ist schließlich was die Serie so hervorragend für mich gemacht hat.

Weiter mit aktuellem Zeugs...:

Eden of the East: (Sci-Fi, Thriller)
Ein Typ ohne Erinnerungen findet sich mit einem Telefon wieder, mit dem er alle möglichen Sachen mit sofortiger Wirkung arrangieren lassen kann. Was in den ersten Episoden unheimlich stark angefangen hat, da man die Hintergründe der ganzen Maschinerie unbedingt erfahren wollte, hat sich oft in einiger Erklärungsnot gegen Ende gefunden... was noch nicht ganz geklärt ist da noch Filme folgen. Insgesamt sehr coole Serie, definitv ein Highlight der letzten Saison.

K-ON!: (Slice-of-Life, Comedy)
Vier Schülerinnen gründen einen Musikclub.
Wenn ich KyoAni hassen dann deswegen weil sie wissen wie sie ihre Geldkühe zu melken haben. Im Prinzip ist es genau wie Lucky Star, minus Otaku-Thema plus Musik. Hat auch einen genauso schwachen Start, fast identische Charaktere und Humorstil. Dafür hats dann auch Spass gemacht zu gucken...........

Sora wo Kakeru Shoujo: (Sci-Fi, Comedy)
Das passiert wenn bei Sunrise reraucht und gesoffen wird. Ein Mädchen trifft auf eine verlassene Weltraumkolonie, deren künstliche Intelligenz ein egozentrischer Würfel mit der Stimme von Lelouch aus Code Geass ist. Eine vollkommen durchwirbelte Handlung wird dann anscheinend jede Episode spontan zusammengefügt, nimmt sich allerdings nie selbst ernst. Komplett als Sunrise-Serie natürlich mit mehreren totgeglaubten Charakteren (eine sogar zweimal), die gegen Ende wieder auftauchen. Zusammen mit einigem brilliant dosiertem Fanservice hat es mir eine menge Spass gemacht zu gucken.

Tayutama: (Harem)
Das hierhin zu schreiben ist mir schon peinlich genug, dass ich es komplett geguckt hab noch viel mehr. Ein Fuchsmädchen will den Typ heiraten der sie beschwört hat, was seiner Kindheitsfreundin gar nicht gefällt. Inkonsistent, voller Lücken, Story die mir so egal ist wie die Musik von meinem Nachbarn, blatanter, schlechter Fanservice, ... von den Serien die ich komplett geguckt hab war es definitiv eine der schlechtesten überhaupt, ich ärger mich total über die verschwendete Zeit.

Guin Saga: (Fantasy)
Zwei Adelskinder werden auf der Flucht vor der Zerstörung ihrer Heimat von einem Mensch mit Leopardenkopf (Guin) gerettet, der keine Erinnerungen an seine Vergangenheit hat. Guins Stärke, Heldencharakter, Intelligenz und seine Eigenschaften als Führungsperson helfen ihm dabei schell mehrere Verbündete zu gewinnen.
Das Konzept ist genau wie das von Utawarerumono - und das gefällt mir. Sehr actionreich und episch inszeniert.

Asura Cryin: (Slice-of-Life, Fantasy)
Unser Hauptcharakter hat seine tote Freundin als Geist mit sich rumschweben und gerät zwischen die Linien in einem Konflikt zwischen Okkultisten.
Dass die Serie von den Nanoha-Machern ist hat mich mal reingucken lassen. Teilweise hab ich mich gefragt ob die sich das überhaupt ernstgenommen haben - wobei mir glaub ich lieber wär wenn nicht, denn zumindest kommt die Action nicht zu kurz und sieht ansprechend aus, und das ist gut so.

Sengoku Basara: (Geschichte, Action)
Ein Konflikt um die Vorherrschaft im mittelalterlichen Japan, extrem übertrieben und weniger ernst dargestellt.
Ach, die oben als actionreich beschriebenen Serien, alles Bullshit gegen das hier. Mit dem Windstoß von einer Axt ein ganzes Regiment plattmachen, mit sechs Schwertern gleichzeitig Kämpfen, auf zwei Pferden stehend eine senkrechte Wand hochlaufen... das sind nur Beispiele davon wie sehr Sengoku Basara abgeht. Sehr coole Serie, die leider etwas unter zu vielen, zu wenig ausgeprägten Nebencharakteren leidet.

Hatsukoi Limited: (Romanze, Comedy)
Eine Gruppe von pubertierenden Mittelschülerinnen sind auf der Suche nach nem Freund.
Ich gucks wegen dem Fanservice. Es sei denn jemand beweist mir dass man Mädchen rumkriegt in dem man ihnen Lollipops in den Mund steckt.

Basquash!: (Sci-Fi, Sport)
Ein Junge revolutioniert mit Mechas gespielten Basketball.
Eine eigentlich sehr dumme Serie, die man genau dafür lieben muss. Es erinnert mich insgesamt leicht an Vandread - bis jetzt war es ein ungebremster Spaß mit einem totalen Hitzkopf, einer skurrilen Welt und Städten, sehr farbigen Nebencharakteren und abgefahrenen Spielen. Sehr gut zum Gehirn abschalten und Optik genießen: Ist wohl mit Abstand die teuerste Serie die momentan läut, und das sieht man.

JadeCharm

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Wohnort: Bodensee

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

239

Samstag, 11. Juli 2009, 18:48

Zitat

Original von JCD
Es sei denn jemand beweist mir dass man Mädchen rumkriegt in dem man ihnen Lollipops in den Mund steckt.

also bei mir funktioniert das :D



Ich hab mir auch K-ON! angesehen.
Fands eigentlich ganz niedlich...bis mir diese Niedlichkeit langsam etwas fade wurde. Hatte noch auf einen besonderen Höhepunkt gehofft, der aber nicht kam. Aber alles in allem war der Anime aber doch recht lustig.

Dann hab ich noch Shangri-La angefangen (weiß selber nicht mehr was mich da geritten hat). Glaub bis zur 7. Episode bin ich sogar gekommen, hab aber dann aufgehört. Die Story hab ich nicht so recht geblickt. Es ging um Klimawandel, CO²-Rechte und eine Widerstandsgruppe. Jaja, ich weiß...seeeeeehr ausführliche Beschreibung, aber ich habs echt nicht mehr geblickt, zumal mein climate-change-english auch nicht gerade das Beste ist.
Außerdem sind mir mit der Zeit zu viele weiblich gekleidete Männer ins Bild geraten - das war glaub der ausschlaggebende Grund warum ich nicht weiter geguckt habe :rolleyes:
/人◕ ‿‿ ◕人\

Celes

Nachtelfe

Beiträge: 623

Wohnort: Taunushang

Beruf: FiSi

  • Nachricht senden

240

Sonntag, 12. Juli 2009, 15:58

Zitat

Original von JCD
künstliche Intelligenz ein egozentrischer Würfel mit der Stimme von Lelouch aus Code Geass ist.


Verdammt Axt, ich wusste, dass mir die Stimme irgendwie bekannt vorkam XD
#bier

Thema bewerten